Sie befinden sich hier > Startseite > Technik > Kleidung > Erweiteterte Schutzausrüstung
Die erweiterte Schutzausrüstung kommt immer zum Tragen bei bestimmten Einsätzen, bei denen die normale persönliche Schutzausrüstung nicht ausreicht. Atemschutzgeräteträger müssen sich gegen Hitze, Rauchgasen und Atemgiften schützen. Bei Forstarbeiten mit einer Motorkettensäge müssen sich die Einsatzkräfte gegen die hohe Verletzungsgefahr absichern und bei Hochwasser müssen sich die Einsatzkräfte gegen die Nässe schützen... Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere erweiterte Schutzausrüstungen vor.

Atemschutzgeräteträger

Insektenschutzbekleidung

Zur Beseitigung von Wespennestern und ähnliches ist die Feuerwehr Lengfeld mit Insektenschutzanzügen bzw. Imkerschutzanzügen ausgestattet. Die Anzüge sind aus dickem Baumwollstoff gefertigt, um die Einsatzkräfte vor Insektenstichverletzungen  zu schützen. Der Kopf wird von einer Schutzhaube mit festem Schutzgitter geschützt. Darunter trägt die Einsatzkraft einen Helm.
Helmlampe
Nomex-Flammenschutzhaube (2-lagig)
Atemschutzmaske MSA 3S
Pressluftatmer MSA BD 96 am Rücken
Feuerwehrschutzhandschuhe
Wärmebildkamera Bullard Eclipse LD
Feuerwehrsicherheitsstiefel
Feuerwehrüberjacke
ICU (integrierte Kontrolleinheit gehört zum Pressluftatmer)
Einsatzüberhose
Lungenautomat MSA LA 96
Feuerwehrsicherungsgurt mit  Feuerwehrbeil mit Dreikanteinsatz
Leinenbeutel (nicht sichtbar)

Hochwasserschutzbekleidung

Vorwiegend bei Hochwassereinsätzen kommen die Wathosen mit verbundenen Gummistiefeln in der Feuerwehr zum Einsatz. Die Wathosen bestehen aus wasserundurchdringlichem Material, wie z. B. Nylon oder Neopren. Die Gummistiefel sind fest mit der Hose verbunden. Je nach Modell geht die Hose bis zur Hüfte oder zur Brust. Zur Sicherheit wird zusätzlich eine Schwimmweste mit Signalpfeife getragen.

Schutzbekleidung “Forstarbeiten”

Bei Einsätzen mit einer Motorkettensäge müssen die Feuerwehrdienstleistenden eine Schnittschutzausrüstung tragen. Außerdem ist eine besondere Ausbildung vorgeschrieben, die das Bedienen einer Motorkettensäge erlaubt. Die Schutzausrüstung besteht aus einem Forst- Sicherheitshelm mit Gesichts- und Gehörschutz, Schnittschutzhose und Feuerwehrhandschuhen. Die Schnittschutzhose ist etwas Besonderes, sie hat eine Schicht aus lose verwebten, sehr langen und feinen reißfesten Fäden. Sollte die Kette der Kettensäge die Schnittschutzhose berühren, zerschneidet sie den Oberstoff der Hose und reißt die feinen Fäden  heraus, die sich dann um das Antriebsrad der Kettensäge wickeln. Die Kette der Motorkettensäge bleibt in Sekundenbruchteilen stehen.
Bild folgt

Erweiterte

Schutzausrüstung

QUICK-LINKS
ADRESSE / KONTAKT
Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e. V. Industriestraße 1a 93077 Bad Abbach - Lengfeld Telefon: +49 9405 55 25 Telefax: +49 9405 500 99 40
  KONTAKT   I   ANFAHRT   I   DATENSCHUTZ   I   IMPRESSUM
Copyright © 2007 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Lengfeld
WERDE TEIL DES TEAMS

Du suchst eine Freizeitbeschäftigung und Abwechslung? Bei uns findest du ein einzigartiges Hobby!  Für weitere Informationen einfach HIER klicken