Einsätze 2012

Einsatz Nr. 25
Sie befinden sich hier > Startseite > Einsätze > Einsätze 2012 > Einsatz Nr. 25
Textquelle: Mittelbayerische Zeitung Online vom 24.09.2012, 12:49 Uhr

600.000 Euro Schaden auf der B16

In der Nacht zum Montag kippte auf der B16 bei Lengfeld ein Lastwagen um. Die Bergung der Ladung gestaltete sich kompliziert. Die Straße ist wieder frei. Kelheim. Um 1.50 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag passierte der Unfall, dessen Folgen vor allem die Pendler im Berufsverkehr zu spüren bekamen: Ein 49-jähriger Fahrer aus Meinheim geriet mit seinem vollbeladenen Sattelzug von Ingolstadt kommend Richtung Regensburg bei der Ausfahrt Lengfeld auf das Bankett. Er versuchte noch gegenzulenken, was dazu führte, dass der Lastwagen umkippte und auf der rechten Seite auf der Fahrbahn liegenblieb. Der Lkw war voll beladen mit Paletten, die mit Fahrzeugteilen bestückt waren. Bei dem Unfall wurden die Dieseltanks des Lkw beschädigt, was dazu führte, dass an der Unfallstelle rund 800 Liter Diesel ausliefen. Der Lkw- Fahrer konnte sich nach dem Unfall selbst aus der Führerkabine befreien, wurde hierbei aber leicht verletzt. Durch die Polizei und Feuerwehrkräfte wurde die Unfallstelle abgesichert. Die Feuerwehren Bad Abbach und Lengfeld waren mit rund 60 Mann bis kurz vor Mittag am Montag vor Ort. Zur Bergung des Lkws war schweres Gerät von Nöten. Eine Spezialfirma aus Regensburg konnte mit einem Lastenkran die Bergung und das Aufstellen des Lkws durchführen. Die Ladung musste gesondert verladen werden. Das zog sich über Stunden hin. Laut Polizeiangaben war die B16 bis 10 Uhr am Montagmorgen total gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr über Gundelshausen bzw. Teugn um. Dennoch kam es zu kilometerlangen Staus. Am umgestürzten Lkw, der Ladung und am Bankett entstand ein Gesamtschaden von ca. 600.000 Euro. Durch das Landratsamt Kelheim wurde an der Unfallstelle geprüft, ob durch das ausgelaufene Diesel auch Erdreich abgetragen werden muss.

Bilder:

Einsatz:

Umgestürzter Sattelzug auf der Bundesstraße 16

Alarmierung: 24.09.2012 um 02.06 Uhr Einsatzdauer: ca. 10 Stunden Beteiligte Wehren: Lengfeld 48/1 und 14/1 mit VSA, Bad Abbach 10/1, 14/1, 40/1, 81/1, 97/1 mit VSA

Karte:

QUICK-LINKS
ADRESSE / KONTAKT
Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e. V. Industriestrasse 1a 93077 Lengfeld Telefon: +49 9405 55 25 Telefax: +49 9405 500 99 40
Copyright © 2007 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Lengfeld
WERDE TEIL DES TEAMS

Du suchst eine Freizeitbeschäftigung und Abwechslung? Bei uns findest du ein einzigartiges Hobby! Für weitere Informationen einfach HIER klicken