Aktuelles

Die wichtigsten Neuigkeiten rund um die Feuerwehr Lengfeld

13. November 2021

Drei neue Atemschutzgeräteträger*innen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld

Zwei Feuerwehrkameradinnen und ein Feuerwehrkamerad besuchten vom 06. bis 13. November 2021 den Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Landkreis Kelheim. Beginnend mit theoretischem Grundlagenwissen über Atmung, Sauerstoffmangel, Atemgifte, Einsatzgrundsätze über praktische Gerätekunde und Handhabung bis hin zum simulierten Ernstfall übten die Teilnehmer an drei Abenden und zwei Samstagen in ihrer Freizeit im Feuerwehrgerätehaus Neustadt a. d. Donau und in der Atemschutzstrecke in Neustadt a. d. Donau. Der Lehrgang umfasst mehr als 25 Stunden. Zum erfolgreichen Nachweis gehörten neben einer schriftlichen Prüfung unter anderem eine Einsatzübung, bei der in einem komplett verrauchten, unbekannten Gebäude mehrere Brände zu löschen und Personen zu retten waren. Katrin Weingart, Sabine Ruckdeschel und Andreas Strauß haben den Lehrgang erfolgreich bestanden und ergänzen somit die Atemschutzgruppe der Lengfelder Feuerwehr, der nun insgesamt 14 Atemschutzgeräteträger*innen für den Ernstfall zur Verfügung stehen. Vielen Dank für Eurer Engagement und herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Lehrgang.

03. November 2021

Erfolgreicher Abschluss der Modularen Truppausbildung

Am Samstag, den 30. Oktober 2021 stellten sich fünf Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld der Prüfung zum Abschluss der Modularen Truppausbildung. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach führten den Lehrgang mit mehr als 50 Unterrichtseinheiten innerhalb 4 Wochen durch. Zu Beginn mussten die Teilnehmer bei der theoretischen Prüfung 15 Fragen lösen. Danach im praktischen Teil galt es die Einsatzstelle abzusichern, den Löschaufbau inklusive der Wasserversorgung aufzubauen und über die Steckleiter eine Person aus dem 1. Obergeschoss zu retten. Wie es bei richtigen Einsätzen auch passieren kann, wurden immer wieder Störungen eingebaut, um die Reaktion und Entschlussfähigkeit des Truppführers zu testen. Alle haben die Prüfung mit Bravour bestanden. Teilgenommen haben die Aktiven der Feuerwehr Lengfeld: Anna Gottswinter, Alois Köglmeier, Jonas Müller, Alexandra Preis und Maximilian Rieger. Wir bedanken uns bei unseren Aktiven für die bestandene Prüfung und das Engagement sowie bei unseren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach für die Organisation und Durchführung des Lehrgangs.

01. November 2021

Feuerwehr Lengfeld legt Leistungsprüfung „Gruppe im Löscheinsatz“ ab

Zehn Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld legten am Freitag, den 22. Oktober 2021 das Leistungsabzeichen „Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich ab. Da es nach einer anderthalbjährigen Corona Pause in diesem Jahr wieder möglich war, bereiteten sich die Floriansjünger in drei Wochen intensiv auf das Löschabzeichen vor. Da eine Gruppe aus neun Kameradinnen und Kameraden besteht mussten zwei Durchgänge absolviert werden. Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter des Kreisfeuerwehrverbandes Kelheim mit den Kreisbrandmeistern Wolfgang Kargl und Christian Knott sowie Andreas Hohmann, mussten die Prüfungsaufgaben wie z. B. Knoten und Stiche, der Löschaufbau und das Saugleitungskuppeln durchgeführt werden. Beide Durchgänge der Leistungsprüfung wurden erfolgreich absolviert. Stefan Müller legte das Abzeichen der Stufe 5 ( Gold-Grün) ab, Johannes Preis die Stufe 4 (Gold-Blau), Alexander Zufelde die Stufe 3 (Gold), Sabine Ruckdeschel und Tobias Schild die Stufe 2 (Silber) und Sarah Kirner, Marie Köglmeier, Elena Rieger, Stephan Burkert und Andreas Strauß legten die Stufe 1 (Bronze). Die Kameradinnen und Kameraden freuen sich schon wieder auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt „Zum Einsatz fertig“.

06. Oktober 2021

Aktive Kameradin Sabine Ruckdeschel für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt

Heute in einer kleinen Feierstunde wurden Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren im Landkreis Kelheim im Landratsamt Kelheim geehrt. Wir, d.h. unsere Freiwillige Feuerwehr Lengfeld, ist stolz auf unsere Kameradin, Sabine Ruckdeschel, die seit 25 Jahren ihren aktiven Dienst bei der Feuerwehr Lengfeld leistet. Sabine ist im Verein jahrelang unsere Frauenbeauftragte und führt mit Begeisterung den Übungs- und Einsatzdienst aus. Die Funktionen als Gruppenführerin und Maschinistin tätigt sie mit Bravour. Feuerwehrdienst ist eine besondere Form des Ehrenamts. Kreisbrandrat Nikolaus Höfler und Landrat Martin Neumeyer sprachen dankende Worte an alle Teilnehmer aus. Der federführende Kommandant Max Neubauer und die Kommandanten aus den Ortsteilen Daniel Feil (FF Oberndorf), Stefan Luxi (FF Dünzling) und Stefan Müller (FF Lengfeld) sowie der zweite Bürgermeister der Marktgemeinde Bad Abbach, Reinhold Meny nahmen an dem erfreulichen Ereignis teil. Auch sie bedanken sich bei den Geehrten für ihr Engagement, Treue und Dienst am Nächsten.

07. August 2021

Neun Teilnehmer der Feuerwehr Lengfeld haben das MTA-Basismodul erfolgreich abgelegt

In den vergangenen acht Wochen durchliefen 42 Teilnehmer einen sehr anspruchsvollen Ausbildungs- und Übungsdienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach. In insgesamt über 110 Ausbildungsstunden wurden u. a. Themen: Brennen und Löschen, Rechte und Pflichten, technische Hilfeleistung, Knoten und Stiche, Wasserentnahme, Funkausbildung, Erste-Hilfe-Kurs und Löschgeräte geschult und geübt. Unter strengen Hygiene- und Corona Maßnahmen wurde die Ausbildung durchgeführt. Praktisch wurde in zwei Gruppen geübt und jeder musste sich vorher einen Corona-Antigen-Schnelltest unterziehen. Der theoretische Unterricht fand komplett online statt. Das MTA-Basismodul ist die Grundlage für jeden Feuerwehrmann und -frau. Von der Feuerwehr Lengfeld nahmen neun Teilnehmer teil und absolvierten die Prüfung am 29.07.2021 erfolgreich. Für einige der jüngeren Teilnehmer war die MTA- Ausbildung eine Doppelbelastung, weil parallel der Schulabschluss stattfand. Respekt, dass ihr mitgemacht habt! Bedanken möchten wir uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach für die Organisation und Durchführung und bei all ihren Ausbildern und Koordinatoren. Ebenfalls bedanken möchten wir uns beim KBM Wolfgang Karl mit seinem Prüfungsteam (KBM Michael Gruber und Mathias Prasch).

22. Juli 2021

Atemschutzgeräteträger trainierten in der Brandsimulationsanlage

Am Samstag, den 10. Juli 2021 waren 3 Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld und ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach in der Brandsimulationsanlage in Osterhofen, Kreis Deggendorf. Um für Einsätze gerüstet zu sein, müssen immer wieder Aufgaben wie z. B. Taktisches Vorgehen, Absetzen von Funkmeldungen, Strahlrohrführung und Heißausbildung geübt werden. Bei „mittleren“ Raumtemperaturen von 300 °C bis 400 °C und bis zu 700 °C unter der Zimmerdecke lernen die Teilnehmer unter körperlichen und physischen Belastungen mit diesen umzugehen. Je nach Übungsszenarien und Schwierigkeitsgrad (Stufe 1 = leicht, Stufe 10 = schwer) wird das Absuchen von Räumen nach Personen, Brandbekämpfung und das Bergen von Gefahrenstoffen (z. B. Gasflaschen) geübt. Die Dauer des Trainings ist abhängig von der Übungsaufgabe und dem Luftverbrauch und kann bis zu 30 Minuten betragen. Volle Konzentration und Fitness sind dabei unabdingbar. Christian Gottswinter und Stefan Müller absolvierten die Stufe 8, Nico Nauthe und Stefan Köglmeier die Stufe 1 zur Zufriedenheit der Ausbilder. Am Ende waren sich alle einig, dass das Üben in der Brandsimulationsanlage jedem seine Grenzen in Bezug auf die psychische und physische Belastung aufzeigte.

04. Juli 2021

Tobias Schild - neuer Gruppenführer (GF) in Lengfeld

In der Zeit vom 14.-18. Juni 2021 besuchte unser Kamerad Tobias Schild erfolgreich den Gruppenführerlehrgang an der staatlichen Feuerwehrschule in Regensburg. Nach vielen theoretischen und praktischen Unterrichten wurden die Teilnehmer auf ihre bevorstehenden und verantwortungsvollen Aufgaben in ihrem zukünftigen Feuerwehrdienst vorbereitet. Der Gruppenführer leitet Einsätze, erkundet die Lage, bestimmt die Aufgabenverteilung innerhalb der Gruppe, gibt Einsatzbefehl und hat die Fürsorgepflicht für seine Gruppe. Wir wünschen Tobias Schild (GF) eine glückliche Hand bei seinen Entscheidungen und bei den wichtigen Einsätzen mit der Mannschaft und dass die Gruppe wieder gesund von den Einsätzen zurückkehrt. Die Führung und die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld beglückwünschen Dich zu dem bestandenen Lehrgang. Herzlichen Glückwunsch!

24. Juni 2021

“Heiße“ Ausbildung in der Brandsimulationsanlage in Osterhofen

Am Samstag, den 5. Juni 2021 waren 4 Atemschutzgeräteträger unserer Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld in der Brandsimulationsanlage in Osterhofen, Kreis Deggendorf. Wegen der Pandemie war es den Atemschutzgeräteträgern 2020 nicht möglich, die Brandsimulationsanlage zu besuchen. Einige Aufgaben, die immer wieder geübt werden müssen, sind: Taktisches Vorgehen, Funk, Strahlrohrführung und Heißausbildung. Bei „mittleren“ Raumtemperaturen von 300 °C bis 400 °C und bis zu 700 °C unter der Zimmerdecke lernen die Teilnehmer unter körperlichen und physischen Belastungen mit diesen umzugehen. Je nach Übungsszenarien und Schwierigkeitsgrad (Stufe 1 = leicht, Stufe 10 = schwer) wird das Absuchen von Räumen nach Personen, Brandbekämpfung und das Bergen von Gefahrenstoffen (z. B. Gasflaschen) geübt. Die Dauer des Trainings ist abhängig von der Übungsaufgabe und dem Luftverbrauch und kann bis zu 30 Minuten betragen. Volle Konzentration und Fitness sind dabei unabdingbar. Auch die Löschtechniken mit dem Hohlstrahlrohr werden unter Beobachtung eines Ausbilders geübt. Beim richtigen Umgang mit dem Strahlrohr und minimalem Einsatz von Löschwasser können Wasserschäden im Realeinsatz minimiert bzw. sogar vermieden werden. Heiner Rieger und Johannes Preis absolvierten die Stufe 8, Markus Fleischmann und Stefan Müller die Stufe 9 zur Zufriedenheit der Ausbilder. Am Ende waren sich alle einig, dass das Üben in der Brandsimulationsanlage jedem seine Grenzen in Bezug auf die psychische und physische Belastung aufzeigte. Nach den Strapazen ging es in eine nahe gelegene Eisdiele, um den Körper von innen zu kühlen. 12. Juni 2021

Führungskräfte der Feuerwehr Lengfeld haben sich weitergebildet

Die beiden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld Stefan Müller und Johannes Preis haben vom 26.-27. Mai 2021 an einem 2-tägigen Online-Aufbaulehrgang für Kommandanten an der staatlichen Feuerwehrschule Regensburg teilgenommen. Der Schwerpunkt dieses Lehrganges war das Führen und Leiten von Einsätzen mit beteiligten Behörden und Organisationen. Anhand von praxisnahen Einsatzbeispielen wurde die Rolle als Einsatzleiter eingenommen. Die personelle Besetzung der Einsatzleitung ist abhängig von der jeweiligen Schadens- und Gefahrenlage. Beginnend beim alltäglichen Einsatz einer Gruppe bis hin zum Großeinsatz bei weiträumigen Schadenlagen. Die Einsatzbespiele wurden über die Lehrgangsdauer immer umfangreicher. Eines des letzten Praxisbeispiels war ein Brand (B5) eines größeren Gebäudes an dem bis zu 800 Einsatzkräfte teilnahmen. Es wurden Einsatzabschnitte gebildet, eine Führungsorganisation aufgebaut, die mit Zunahme der Einsatzsituation erweitert wurde. Das Einsatzspektrum der Feuerwehr Lengfeld ist mit ihrem Industriegebiet, den Mehrfamilienhäusern, dem Kindergarten, den Pensionen und Hotels, den chemischen Betrieben, der Bahnstrecke, der Wasserstraße und der stark befahrende Bundesstraße 16 sehr breit. Ende 2020 musste der örtliche Einsatzleiter bei einem Kellerbrand bis zu drei Feuerwehren mit über 10 Fahrzeugen koordinieren und zielgerecht einsetzen. Fazit: Wer sich nicht regelmäßig weiterbildet, verliert den Anschluss. Die immer neuen Gefahrenpotenziale im Einzelfall erhöhen die Anforderungen an jeden einzelnen Feuerwehrangehörigen. Deshalb sind die Fortbildungsmaßnahmen sehr wichtig.

04. April 2021

Werbefilm für Hochleistungsreiniger bei Feuerwehr Lengfeld

Die in Alkofen ansässige Firma CleanTruck hat uns gefragt, ob sie Werbeaufnahmen mit ihren Produkten an unserem Löschgruppenfahrzeug machen darf. Uns hat die Idee sofort gefallen und wir sagten zu. Natürlich wurden die Dreharbeiten unter strengsten Hygienemaßnahmen (Corona) durchgeführt. Die Firma CleanTruck ist Hersteller für Hochleistungsreiniger, speziell für die LKW Außen- und Laderaumreinigung. Sie produzieren Reiniger, chemotechnische Produkte und Reinigungssysteme für Industrie und Handel. Markus, unser Leiter des Atemschutzes und beruflich Experte rund um das KFZ, hat sich bereit erklärt, für die Produktvermarktung als Darsteller zu fungieren. Die Aktion hat Markus sehr viel Spaß beim Waschen unseres Löschgruppenfahrzeuges gemacht. Er sagte „Schaumübung einmal ganz anders“ und lächelte dabei in die Kamera. Unser Fahrzeug ist mittlerweile vierzehn Jahre alt und es gibt Bereiche und Ecken am Fahrzeug, die das Alter und damit entstandene Gebrauchsspuren zeigen. Riffelbleche sind ausgebleicht bzw. matt usw. Wir testeten bei den Dreharbeiten verschiedene Produkte und waren mit dem Ergebnis voll zufrieden. Den einen oder anderen Bereich brachten wir wieder richtig sauber und zum Glänzen. Fazit unseres Darstellers und Experten, Markus: Die Anschaffung einer Schaumkanone für unseren Hochdruckreiniger würde Sinn machen, da die Waschzeit an dem Fahrzeug verkürzt würde. Denn die Arbeit, das Objekt mit einer 1,5 Liter Pumpsprühflasche einzusprühen, würde entfallen. Auch das Resultat der Demonstration kann sich sehen lassen. Die Präsentation und Beratung der Firma Clean-Truck hat uns Spaß gemacht. Das Ergebnis hat uns überzeugt und wir wünschen der Firma Clean-Truck weiterhin gute Geschäfte.

29. März 2021

Neue Helme für Aktive – Feuerwehrverein investiert in den Schutz ihrer Feuerwehrmänner und -frauen

Kurz vor Ostern rüstete die Feuerwehr Lengfeld ihre Aktive Mannschaft mit Feuerwehrhelmen der Firma Rosenbauer Group aus. Der neue Helm Model Heros Titan bietet einen sehr angenehmen Tragekomfort und vor allem bietet er für den Kopf einen optimalen Schutz und entsprechen den aktuellen Normen. Zwei Drittel der aktiven Mannschaft wurden mit neuen Helmen ausgestattet. Mit dieser Maßnahme trägt unser Verein zum Allgemeinwohl bei und entlastet die Marktgemeinde Bad Abbach um einen knapp 5-stelligen Euro Betrag. Die Verbleibenden, die im ersten „Ausrollen“ keinen Helm bekommen haben, sollen mittelfristig auch damit ausgestattet werden. Der Verein unserer Stützpunktfeuerwehr Bad Abbach unterstütze ihre aktive Mannschaft auch mit einer solchen Helmbeschaffung. Die gemeinsame und gleichzeitige Beschaffung der Helme wurde durch einen besseren Preis honoriert. Jeder Aktive erhielt außerdem einen Jahresbericht und einen Schoko-Osterhasen als Dankeschön für ihren unerlässlichen Einsatz im Ehrenamt.

14. März 2021

Fahrsicherheitstraining im ADAC Zentrum Regensburg / Rosenhof

Einsatzkräfte bei der Feuerwehr tragen bei jeder Einsatzfahrt zum Einsatzort ein extrem hohes Maß an Verantwortung für alle Verkehrsteilnehmer und Insassen im Feuerwehrfahrzeug. Das Ziel ist bei jeder Einsatzfahrt eine unbeschadete Ankunft, um in Not geratenen Personen helfen zu können. Um zukünftig dafür besser gerüstet zu sein, nahmen am 13. März 2021 Stephan Burkert und Johannes Preis an einem Sicherheitstraining für Fahrer von Feuerwehrfahrzeugen im ADAC Zentrum Regensburg / Rosenhof teil. Die Teilnehmer erlernten dabei wie sie sich bei schwierigen Verkehrssituationen während Einsatzfahrten verhalten sollen, sowie den Umgang mit der Stresssituation und wie das schwere Fahrzeug auf die unterschiedlichen Fahrmanöver reagiert. Die Trainingsinhalte des fünf-stündigen Trainings waren: Bremsen und Ausweichen auf unterschiedlichen Untergründen Effektive und kontrollierte Gefahrbremsung auch in der Kurve Kurvenfahren, Fliehkräfte Fahrphysik u. a. Unter- und Übersteuern Stabilisieren eines instabilen Einsatzfahrzeuges Optimale Sitzposition, Spiegel und toter Winkel Reduzierung von Unfällen im Straßenverkehr Trotz des nasskalten und teilweise sehr windigen Wetters, war es für alle Beteiligte ein sehr spannender, erkenntnisreicher und interessanter Nachmittag. Die Feuerwehr Lengfeld bedankt sich bei Beiden für ihr Engagement und wünscht allzeit eine unfallfreie Fahrt. Die gesamte Freiwillige Feuerwehr Lengfeld wird von dem Erfahrungsaustausch von Stephan und Johannes profitieren.

13. März 2021

Neuer Atemschutzgeräteträger Frederik Lahmer unterstützt ab sofort die Atemschutzgruppe

Nachdem der Atemschutzgeräteträgerlehrgang wegen COVID-19 zwei Mal abgesagt wurde, hat es endlich im März 2021 für Frederik Lahmer geklappt. Der Lehrgang vom Kreisfeuerwehrverband Kelheim fand zwischen 6. März bis 13. März statt und umfasste 25 Stunden. Beginnend mit theoretischem Grundlagenwissen zur Atmung, Sauerstoffmangel, Atemgifte, Einsatzgrundsätze über praktische Gerätekunde und Handhabung bis hin zum simulierten Ernstfall, übten die Teilnehmer an drei Abenden und zwei Samstagen in ihrer Freizeit im Gerätehaus Kelheim und in der Atemschutzstrecke in Neustadt a. d. Donau. Zum erfolgreichen Nachweis gehörte am Ende neben einer schriftlichen Prüfung unter anderem eine Einsatzübung, bei der in einem komplett verrauchten, unbekannten Gebäude mehrere Brände zu löschen und Personen zu retten waren. Frederik Lahmer hat den Lehrgang erfolgreich bestanden und ergänzt somit die Atemschutzgruppe der Lengfelder Feuerwehr. Feuerwehr Lengfeld hat mit ihm 12 Atemschutzgeräteträger für den Ernstfall zur Verfügung. Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld sagt, „herzlichen Glückwunsch“ zum bestandenen Lehrgang und freut sich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit.
Copyright © 2007 - 2021 Freiwillige Feuerwehr Lengfeld